BW-Musix 2011 in Balingen

Juka Bi-Su-Vi beim Wettbewerb MW-Musix am 23.10.2011 in der Volksbank-Messehalle Balingen

Am Sonntag, den 23.10.2011, nahm die gemeinsame Jugendkapelle aus Binsdorf, Sulzbach und Villingendorf am Jugendwettbewerb BW-Musix in der Balinger Messehalle teil. Unter der Leitung von MD Thomas Michelfeit traten die 95 Jugendlichen in der Kategorie 4 mit dem Selbstwahlstück „Jericho von Bert Appermont und dem Pflichtstück „Les Papillons Suite de Ballet von Coby Lankester / de Meij vor die Jury. Viele Fans begleiteten die Jungmusiker nach Balingen, welche um 9 Uhr den letzten Wettbewerbstag eröffneten. Was folgte hätte sich wohl keiner träumen lassen… Die beiden Stücke wurden mit hörbarer Spielfreude und voller Musikalität konzentriert vorgetragen, selbst schwierigste Passagen gelangen spielend. Das Orchester spielte seine zahlenmäßige Größe bei den klangvollen Passagen voll aus, wusste aber auch bei den offen Stellen und den vielen Übergängen zu überzeugen. Vor dem ersten Ton des Orchesters war in den Gesichtern der Jury durchweg noch Bedenken zu sehen, ob denn so ein großes Orchester den Schwierigkeiten der beiden Stücken gerecht werden könnte. Während des Vortrages konnte man dann alle Vier weit zurückgelehnt in ihren Stühlen beobachten, wie sie sich von ihren Partituren abgewandt haben und sich einfach von der musikalischen Idee und der Umsetzung des Orchesters unter der gekonnten Leitung von Thomas Michelfeit begeistern ließen.
Nach dem letzten Ton waren natürlich alle auf die Wertung gespannt. Als dann gleich bei der ersten Bewertungskategorie viermal die Höchstpunktzahl 10 von den Wertungsrichtern in die Höhe gehalten wurde, war allen klar dass dies ein durchweg gelungener Vortrag war. Das erste Stück „Jericho wurde insgesamt mit 99 von 100 möglichen Punkten bewertet, das Pflichtstück sogar mit der vollen Punktzahl! Die anschließende Kritik, sofern man diese so nennen kann, wurde dem Orchester vom Juryvorsitzenden Oberstleutnant Euler im Anschluss an die Bewertung überbracht. Er war voll des Lobes über das Orchester und den Dirigenten, er hätte nie gedacht, dass ein Laien-Jugendorchester solch schwierige Werke so überzeugend und annähernd perfekt darbieten kann. Die kleinen Fehler, welche natürlich auch vorhanden waren, können in Anbetracht der herausragenden Gesamtleistung getrost sofort wieder vergessen werden, so Euler.
Am Nachmittag folgte noch die Preisverleihung, bei der unsere Jugendleiterin Simone Hutt die Urkunde mit der Gesamtpunktzahl von 99,5 von 100 möglichen Punkten, verbunden mit dem ersten Platz in der Kategorie 4 und einem Preisgeld entgegen nehmen durfte. Als besonderen Preis haben wir zusätzlich ein gemeinsames Projekt mit einem Musikkorps der Bundeswehr gewonnen.
Jetzt wollen wir noch einmal allen Jungmusikern zu dieser außergewöhnlichen Leistung gratulieren. Natürlich bedanken wir uns auch bei allen Fans und Zuhörern die uns unterstützt haben, bei unserer Jugendleiterin Simone für die gesamte Organisation, bei unseren Sponsoren und natürlich bei unserem Dirigenten Thomas, der eine grandiose Probenarbeit geleistet hat.

Jugendleiterin Simone Hutt bei der Preisverleihung

Der komplette Wettbewerb ist auf dem YouTube-Kanal der Stadtkapelle Binsdorf in voller Länge zu sehen, bzw. zu hören!


Bilder vom BW-Musix-Wettbewerb 2011


Weitere Info zur Jugendkapelle Binsdorf-Sulzbach-Villingendorf

Nach oben